Über uns

Für die Oper bist du zu jung, zu unkonventionell, zu ungebildet, zu underdressed und zu ungeduldig. Macht nichts. Alphabet ist das Programm für Operneinsteiger und wird künftig dafür sorgen, dass es keine Ausreden mehr gibt.

Alphabet ist ein neuer Zugang zur Oper.

Alphabet ist Musikhören und Feiern im Opernfoyer.

Alphabet ist Musiktheater.

Alphabet ist multikulturell.

Alphabet ist Partizipation an künstlerischen Projekten.

Alphabet ist ein mehrsprachiger, interaktiver Blog.

Der Alphabet-Blog gibt einen Überblick über alle Projekte der neuen Reihe. Hier findest du Ankündigungen, Empfehlungen, Überlegungen, Reportagen und Fotos zu unseren Themen. Und im Sommer 2018 wird der Blog sogar zur offiziellen Internetseite des „Mannheimer Sommers“.

 

DAS ALPHABET-TEAM

BELA ist der Opernpudel des Nationaltheaters. In seiner Jugend war er, wie viele Hunde seiner Generation, vorrangig an Futter, Weibchen und Sport interessiert. Dann kam er mit dem Musiktheater in Kontakt, das ihn bis heute in seinem Bann hält. Bela blogged exklusiv für „Alphabet“.

CORDULA DEMATTIO ist für die Dramaturgie das, was Justus Jonas für die Drei Fragezeichen ist. Fremdsprachen, Musikwissenschaft, Ballett, Kontrabass? Kein Problem. Wenn es also einen kniffligen Fall zu lösen gibt bei „??? und das Opernhaus“, wird sie es sicherlich tun. Einziger Nachteil: kommt aus Bayern.

JAN DVORAK erhielt erste  musikalische Eindrücke von seinem Vater, der „Johnny B. Good“ auf einer verstimmten E-Gitarre spielte. Von hier aus war es ein relativ weiter Weg zur Oper. Auf dem Weg hat er in Hochzeitsbands gespielt, Komposition studiert, Festivals organisiert und seltsame Theaterstücke produziert.

BEATRICE GILBERT ist die echte Mannheimerin im Team und kann vom Kurpfälzischen ins Hochdeutsche übersetzen. Doch dafür hat sie Literaturwissenschaften nicht studiert, da ging es eher um deutsch-italienische Dialoge. Jetzt bloggt sie bei uns zu ihren Lieblingsthemen.

JOE VÖLKER wollte Eisverkäufer oder Straßen­bahn­fahrer werden. Dann entdeckte er die Musik und kann sich nun so viel Eis kaufen, wie er will. Als Keyboarder arbeitete er jahrelang nur nachts, dann sah er sich nach einem Day-Job um: Seitdem arbeitet er als Pianist, Dirigent und Arrangeur. Und ist außerdem Chorleiter des Alphabet Chores.

JULIA WARNEMÜNDE war in der Schule begeistertes Mitglied der Musical-AG. Während ihres geisteswissenschaftlichen Studiums distanzierte sie sich von dieser Vergangenheit und schrieb ihren Master über „Das Monströse und das Theater“.  Sie hoffte, nie wieder einen Rückfall zu erleiden. Zu spät, jetzt ist sie hier.

 

Das Einsteigerprogramm der Oper am NTM »Alphabet« wird unterstützt durch den Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg.